Ich liebe Jour Fixe … ein schönes Resümee von Heike Tharun

2. September 2012

Ein Jour Fixe ist ein regelmäßig wiederkehrender Termin um dran zu bleiben, um sich zu erinnern, um sich oder ein Projekt weiter zu entwickeln. Auch ich habe Jour Fixe im Kalender stehen und liebe es, dran zu bleiben. Zum Coachingpaket Jour Fixe lesen Sie gleich ein Resümee und schöne Referenz von Heike Tharun. Wenn meine Klienten und Klientinnen mit mir zusammen an Ihren Ideen, Ihrer Selbständigkeit dranbleiben, freut mich das umso mehr. Es ist immer wieder spannend die Schritte zu begleiten, Ideen zu verfolgen, Erfolge zu feiern:

„Jour fixe bei Petra Schuseil“

Vor gut einem Jahr beschloss ich auf einer Wanderung auf einem Lieblingsweg mein berufliches Leben mehr mit dem in Einklang zu bringen, was  mir gut tut. Seit Anfang 2012 veranstalte ich Wanderungen für Ungeübte und Unerschrockene. Ich biete damit Menschen, die in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind – aus welchen Gründen auch immer – die Möglichkeit, ihren Traum von Bewegung, in der Natur sein und Abenteuer, zu verwirklichen. Die Idee wurzelt in eigener Betroffenheit und Erfahrung.

Gesagt ist nicht automatisch getan. Ich bin erfahrene Wanderin, hatte aber damals keine Ahnung als Veranstalterin. Ich hatte mir etwas vollkommen Neues vorgenommen. In meinem Leben bin ich schon lange, sehr lange Strecken erfolgreich gegangen. Von daher und von meinen Touren in den Bergen weiß ich, dass man für unbekanntes Terrain und weite Strecken oft einen langen Atem braucht und vor allem Unterstützung.

Jemanden, den man nach dem Weg fragen kann, der Mut macht, Den Rest des Beitrags lesen »


In andere Blogs geblinst: Rückblick – Tiere – Power-Business

24. Dezember 2011

Ein wunderbares Schokoladen-Gedicht von Ilke S. Prick bei existenzielle. Müssen Sie lesen!

Monika Birkner schreibt über ein ganz anderes Jahresrümee: Rückblick einmal anders

Gitte Härter wünscht auf www.unternehmenskick.de tierisch-fröhliche Weihnachten.

Annja Weinberger fragt: Auspower- oder Power Business: Was soll 2012 bringen?

Es ist nicht sehr einfach so allein unterm Weihnachtsbaum – schreibt meine Freundin Annegret in ihrem Blog für die 2. Lebenshälfte

Und nun viel Spaß beim Schmökern.


Das erste Halbjahr – Resumée und Ausblick

1. Juli 2010

Heute ist der 1. Juli. Das erste halbe Jahr ist vorbei. Dies ist ein guter Anlass Rückblick zu halten. Was haben Sie erreicht ? Was hatten Sie sich vorgenommen ? Was soll sich verändern ?

Es ist Sommer- und Ferienzeit. Eine gute Gelegenheit inne zuhalten und den Kurs in den nächsten Monaten wenn nötig zu korrigieren. Wo soll es hingehen? Welche Schritte stehen an? Welche Veränderungen?

Viele meiner selbständigen Klientinnen suchen ihre Nische, ihre Einzigartigkeit. Lassen Sie mich Ihnen folgende Fragen stellen, über die Sie in Ruhe nachdenken können:

Den Rest des Beitrags lesen »


Gedanken zum 31. Mai … ein Resumée

31. Mai 2010

Was war gut im Wonnemonat Mai? Was ist Ihnen so richtig gut gelungen? Wann hat Ihr Herz vor Freude Purzelbäume geschlagen? Haben Sie erreicht, was Sie sich vorgenommen haben?

Ich glaube, es hat auch mal ein paar Tage die Sonne gescheint im Mai. Gerade jetzt ist es ja ziemlich grau in grau und regnerisch hier in Frankfurt. Brrr. Die Heizung habe ich erneut angestellt … manchmal denke ich an Hongkong, wo Den Rest des Beitrags lesen »


Das alte Jahr verabschieden. Ihre Vergnügungen 2009

31. Dezember 2009

Zu meinen Ritualen gehört es, heute am 31. Dezember das Jahr zu verabschieden und noch einmal Revue passieren zu lassen. Was war gut? Welche Erfolge konnte ich feiern? Angeregt durch „Der andere Advent(skalender)“ von www.anderezeiten.de stelle ich heute die folgende Frage, die gestern zum Thema „Vergnügungen“ mit einem Gedicht von Berthold Brecht begleitet wurde.

Was haben Sie Schönes erlebt im vergangenen Jahr?

Was waren Ihre Vergnügungen 2009?

Ich beginne mit einer kleinen Auswahl: Jeden Morgen aus dem Fenster schauen, singen, in der Natur laufen, Freunde haben, der Strandspaziergang im Urlaub …. Was steht auf Ihrer Liste?


Ein Resumée am 30. Juni

30. Juni 2009

Ein halbes Jahr ist vorbei. 6 Monate sind rum. Der Sommer hat begonnen. Ich höre, es ist schwüles Wetter daheim. So ist es seit einigen Wochen in Hongkong. 30 Grad rund um die Uhr plus etwa 85 Prozent Luftfeuchtigkeit. Und so wird es bleiben bis September. Dann werden die Tage trockener, bleiben aber heiß und dann zunehmend sonnig. Heute ziehen große Wolken am Himmel vorbei. Wir sind mitten in der Regenzeit. Es schauert oft und häufig. Deshalb wird die Luft immer feuchter und schwüler. Schöne klare Frühlings- und Sommertage wie daheim gibt es in Hongkong kaum bis sehr selten. Erst im Winter.

Ein halbes Jahr ist vergangen … Januar, Februar, März, April, Mai, Juni … Wir haben immer wieder Rückblick gehalten am Monatsende. Wir haben uns Fragen gestellt. Den Rest des Beitrags lesen »