Gitte Härters Buch: Arschlöcher zähmen

19. Oktober 2012

 

Gitte Härters Buch im GABAL Verlag


Wie immer bringt es Gitte Härter auf den Punkt: Direkt und klar. Ihr neues 30-Minuten-Buch ist auf dem Markt. Gitte ist Autorin von etlichen Büchern, Schreibcoach, Online-Trainerin und seit neuestem witzige Illustratorin.

Für alle, die sich nicht trauen, in der Buchhandlung nach dem Buch zu fragen: Gitte gibt prima Tipps und hat dazu herrliche Illustrationen gezeichnet.

Und Leonie Walter von Visuelle PR in Wiesbaden hat sich Fragen für Gitte ausgedacht.

  • Wie kam es zu diesem starken Buchtitel?
  • Welche Sorte Menschen bezeichnen Sie persönlich als Arschloch und warum?
  • Gibt es Unterschiede zwischen Arschlöchern im privaten Bereich und solchen im Business-Kontext? Den Rest des Beitrags lesen »

Pflichtlektüre für alle Teamplayer: Macht Musik

17. Oktober 2012

Während der Frankfurter Buchmesse lernte ich meine Lektorin beim Gabal-Verlag kennen. Bei der Gelegenheit fiel ein Schnappschuss: Gern habe ich für das Buch Macht Musik von Richard de Hoop geworben.

Der Untertitel: So spielt Ihr Team zusammen, statt Lärm zu produzieren.

Das ist doch mal ein frecher Titel zum „Hinhören“. Schon vor einigen Wochen wollte ich das Buch vorstellen. Da war es noch gar nicht gedruckt. Deshalb freue ich mich umsomehr, dass ich es nun „ganz persönlich“ vorstellen kann.

Dieses Buch ist DIE Lektüre für alle Teamplayer, Teamleader oder Team-Coaches. Mich spricht das Buch deshalb so besonders an, weil der Autor mit der „Musik spielt“ und sie als Metapher nutzt. Er vergleicht die Charaktere von Menschen mit Musikinstrumenten, um ihre Vielfalt und Bandbreite darzustellen. Dazu hat er acht Instrumente ausgewählt, die er den Charakteren zuordnet.

Sie wissen ja, ein Orchester funktioniert nicht nur mit Trommeln. Auf die Vielfalt und das Zusammenspiel aller Instrumente kommt es an. Jede hat ihren ganz eigenen Klang und Aufgabe. So ist es auch im Team. Das Buch teilt der Teambuilding-Experte in 3 große Teile: Den Rest des Beitrags lesen »


Autorenlesung und Buchtipp: Die romantischen Jahre

23. Oktober 2011

Während der Frankfurter Buchmesse war ich unter anderem bei einer Lesung der http://www.openbooks-frankfurt.de.

Paul Ingendaay las aus seinem Buch „Die romantischen Jahre“. Sehr charmant und amüsant machte er das. Er erklärte und informierte über die Protagonisten, so dass wir eine kleine Idee erhielten von den Menschen, um die es ging. Im Mittelpunkt steht Marko Theunissen, ein Versicherungsvertreter, der die Frauen begehrt und anhimmelt … Der Autor nutzt eine lebhafte, erzählende Sprache, der ich am liebsten weiter zugehört hätte anstatt selbst zu lesen.

Wir hören von einer Autofahrt in Frankreich. Eng und steil geht es die Serpentinen hoch. Eine hübsche junge Frau sitzt neben Marko, die in jeder Kurve an seinen Körper gedrückt wird. Einfach genial, wie der Erzähler, das Unwohlsein unserer Hauptfigur beschreibt, da sich die Lady mit den roten Lippen immer enger an Marko drücken wird. Das einzige was ihm bleibt: Den Rest des Beitrags lesen »


Der japanische Verlobte. Müssen Sie lesen!

22. Oktober 2011

Kennen Sie das, dass Sie von einem Buch begeistert sind? Wenn Sie Japan lieben oder schon mal in Japan gelebt haben … nach Tokio gereist sind oder den Fuji bestiegen haben, dann ist dieses Buch ein absolutes Muss. Ich gebe zu: Dies ist mein erstes Buch von Amélie Nothomb, das ich gelesen habe. Es ist mir in die Hände gefallen und hat mich sofort angesprochen.

Wenn ich von einem Buch begeistert bin, dann will ich es auf der Stelle noch einmal lesen bzw. soll es gar nicht enden. Wenn ich Ihnen jetzt verrate, dass die Schluss-Sequenz das letzte i-Tüpfelchen für mein Leseglück war, dann dürfen Sie dort nicht zuerst spicken, versprochen? Den Rest des Beitrags lesen »


Expatriate Relocation. Eine Buchempfehlung

11. September 2011

Endlich ist Gudruns Buch da! Es ist fertig und gedruckt!

Wir kennen uns aus Hongkong-Zeiten. Gudrun hat über 20 Jahre in HK gelebt und gearbeitet. Sie weiß wovon sie spricht und schreibt. Wir haben uns kennengelernt, da war noch lange nicht die Rede von einem Buch. Neben ersten zaghaften Überlegungen, gab es mit der Zeit immer konkretere Ansätze und Ideen für ihr Erstlingswerk. Ich habe fast alle Höhen und Tiefen rund um dieses Buch miterlebt. Deshalb freue ich mich sehr, dass es nun gedruckt vor mir liegt.

Expatriate Relocation lesen Sie in englischer Sprache (an einer deutschen Ausgabe wird gearbeitet). Eine gute Übung, falls Sie die Sprache festigen wollen und nach Hongkong umsiedeln werden. Das Buch sortiert sich in 6 große Abschnitte (die es interessanterweise nicht als Inhaltsverzeichnis in diesem Buch gibt):

Step1: Making the decision Den Rest des Beitrags lesen »


Landleben. Von einer, die raus zog. 2. Teil

10. September 2011

Das Buch von Hilal Sezgin liegt nun schon eine Weile gelesen neben meinem Laptop. Ich hatte versprochen auch über den 2. Teil zu schreiben. Geht es in der ersten Hälfte des Buches vor allem darum, von Frankfurt aufs Land zu ziehen und von der Stadt aus ein ordentliches Organisationstalent an den Tag zu legen. Die Autorin beschreibt wie sie ankommt und sich einlebt.

Im zweiten Teil des Buches geht es nicht mehr um die Landhaus- und Landlebenromantik. Ging es überhaupt jemals darum? Doch, ich denke am Anfang schon … es geht um ein anderes verändertes Lebenstempo, es geht um Menschen, die Nachbarn sind, um die Stille, die Natur, die Tiere. Im zweiten Teil konfrontiert uns die Erzählerin u.a. mit dem Stichwort Tierethik.

Sie besucht Bauernhöfe mit Tierhaltung und erlebt Unsägliches. Sie betritt u.a. einen Schweinestall Den Rest des Beitrags lesen »


Buchempfehlung: Weisse Geister. Eine Kindheit, ein Sommer in Hongkong

29. Juni 2009

index.phpHongkong, 1967. Zwei Schwestern, Frankie und Kate. Ihr Vater ist in Vietnam, um den Krieg zu fotografieren, den die Mutter nicht sehen will. Während sich auf den Straßen Hongkongs die Anhänger der Kulturrevolution formieren, leben die Mädchen in ihrer eigenen Welt. Sie schwimmen im Hafen, tauchen durch das jadegrüne Wasser nach Meeresschnecken und Seeigeln, pirschen durch den Dschungel und lauschen gebannt den Erzählungen der chinesischen Haushälterin Ah Bing. Sie sind Freunde und Verbündete – Geheimnis-Schwestern. Doch bald kommt es durch die politischen Wirren zu einem traumatischen Erlebnis, das alles zwischen ihnen ändert. Während die stille Kate sich in ihre Innenwelt zurückzieht, wird Frankie immer unberechenbarer und strebt mit gefährlichen Mitteln danach, Aufmerksamkeit auf sich zu lenken… Den Rest des Beitrags lesen »