Kann denn Vielfalt eine Sünde sein?

Meine geschätzte Blogkollegin Dagmar von Consolati hat zu ihrer Blog-Parade eingeladen. Kann denn Vielfalt Sünde sein? Hier mein Beitrag.

Meine spontane Antwort ist: Ja, Vielfalt ist Sünde, wenn man sich nicht „ordentlich“ positioniert hat als Selbständige/r. Und dann kommt mein Sternzeichen Waage dazwischen und meint: Nein, Vielseitigkeit ist klasse und macht alles lebendig.

Zwei Seelen in meiner Brust. Wie komme ich da wieder raus? 😉

Manch Selbständiger hat ein buntes Sammelsurium verschiedenster Dienstleistungen und Angebote „im Schaufenster“ ausgestellt. Ein Bauchladen-Angebot erschreckt und überfordert mich. Wenn ich das Gefühl bekomme, die verschiedenen Offerten sind einfach irgendwie aneinander getackert, dann bin ich schnell lustlos und mag nicht weiter lesen. Sind die Angebote aber aufeinander abgestimmt und machen miteinander viel Sinn, dann finde ich das kreativ und spannend.

Vor noch gar nicht so langer Zeit habe ich einer jungen Coach folgendes Beispiel erzählt: Stell Dir vor, Du kommst jeden Morgen an einem schön dekorierten Laden vorbei: Es gibt alle möglichen Sorten Kakteen im Schaufenster. Das Besondere: Alle haben eine gelbe Blüte. Was wirst Du denken?

– ganz schön langweilig / wie eintönig

oder

– klasse positioniert: da hat jemand seine Nische entdeckt: Kakteen mit gelben Blüten. Toll, welche Vielfalt trotz der gleichen Blütenfarbe. Aus den unterschiedlichsten Ländern kommen die stacheligen Pflanzen. Es gibt kleine und ganz große Kakteen. Und wie unterschiedlich die gelben Blüten aussehen. Winzig und riesengroß, zackig und rund, franselig und glatt. Das habe ich noch nie gesehen. Super! Außerdem gibt es kleine Workshops, Kaktus-Events ….

Meine Gesprächspartnerin fragte mich kritisch: Und wenn mein Kunde aber einen Kaktus mit roten Blüten möchte, was mache ich dann?

Ich habe erstmal weiter erzählt: Stell’ Dir weiter vor: 3 Monate später kommst Du am gleichen Laden vorbei und siehst neben den gelben Blüten auch rote, orange-farbene oder weiße. Was denkst Du jetzt?

– es war wohl zu langweilig mit den gelben Blüten oder

– wie schön diese Vielfalt ist oder

– ist ja nichts Besonderes mehr. Sieht genauso aus wie im Laden zwei Straßen weiter. Nur „gelbe Blüten“ mit dem vielseitigen Rahmenangebot – das hatte was!

Was hätten Sie meiner Gesprächspartnerin geantwortet zu Ihrer Frage? Ich habe gekontert, dass ich den gewünschten Kaktus mit den roten Blüten besorgen würde. Damit zeige ich meine Flexibilität und Variationsbreite. Meiner glasklaren Positionierung „Kakteen mit gelben Blüten“ bleibe ich aber treu.

Ich mag das Thema sehr: „Nische besetzen“. Klar und erkennbar sein für andere. Und das langfristig und doch kann man die eigene Buntheit zeigen und beweisen.

Ich veranschauliche das gerne mit einer Blume und ihren Blütenblättern. Jedes Blütenblatt steht für eine andere Fähigkeit/Begabung und Angebot/Dienstleistung. Alle Blüten gemeinsam ergeben eine prachtvolle Blüte.

Wenn ich schaue, welche unterschiedlichen Ausbildungen meine Klientinnen oft haben, die sich dann miteinander zu einem großen Ganzen zusammen setzen. Das ist immer wieder beeindruckend! Jede Blume mit ihren Blüten ist einzigartig und besonders.

Meine Blüte sieht so aus:

Ich bin Coach seit 2006. In Hongkong habe ich mich mit Lebenstempo-Coaching positioniert. Ich unterstütze Menschen darin, ihr eigenes Lebenstempo zu entdecken und zu gestalten … damit Ruhe einkehrt, Glück und Lebensqualität. Ein besonders Thema, das ich besetze ist die Genius-Entdeckungsreise verbunden mit der Frage: Was macht Dich einzigartig?

Seit 5 Monaten lebe ich in der Schweiz und lebe einen besonderen Traum: Ich habe ein Bed and Breakfast eingerichtet in unserem Haus in Richterswil am Zürichsee. Ich liebe es, Gastgeberin zu sein. Und meine Gäste lieben mein Frühstück in Bio-Qualität, vor allem das selbst zubereitete Bircher Müsli oder die selbst gekochten Marmeladen aus meinem Garten, den ich hege und pflege.

Klientinnen, die „ihren Coachingtag ganz für sich“ buchen mit Übernachtung im B&B fühlen sich wohl und werden mal ganz anders von ihrer Coach verwöhnt.

Ich bin Erstautorin. Der Gabal Verlag wird mein Buch, einen Ratgeber, Anfang 2013 herausbringen.

Ich bin auch manchmal Model 50+ … Eine Fotoproduktion für die Brigitte, die nächste Woche erscheinen sollte, wird nicht veröffentlicht. Ich werde einen kleinen Erfahrungsbericht über das Fotoshooting schreiben, das ich in Schleswig-Holstein erleben konnte.

Meine Klienten fühlen sich ermutigt, ihre verschiedenen Saiten zum Klingen zu bringen. Sie fühlen sich gewertschätzt und gesehen mit ihren Fähigkeiten und Begabungen. Manchmal fehlen Worte und Strategien für die Umsetzung. Da ich in verschiedenen Lebenstempi wie Frankfurt, Zürich oder Hongkong zuhause war und bin, zeige ich, dass neue Wege möglich sind. Schritt für Schritt. Das Thema Lebensumbrüche bewegt viele Menschen. Es ist eines meiner Herzensthemen, Menschen darin zu unterstützen, ihr vielseitiges Lebenstempo auszudrücken.

Kann denn Vielfalt Sünde sein? Nein, wenn die Positionierung klar ist.

Meine KlientInnen und mich hält es lebendig und inspiriert jeden Tag neu. 🙂

4 Responses to Kann denn Vielfalt eine Sünde sein?

  1. Liebe Petra,

    das nenne ich gelebte Vielfalt. Ein toller Artikel ist das geworden. Mit schönen Beispielen aus Deiner Coachingpraxis zum Thema Vielfalt. Und Deine selbst gezeichnete Blume gefällt mir,mit ihren verschiedenen Blütenblättern.
    Da passt die Vielfalt, jeweils am geeigneten Platz 🙂
    Und Dein Bericht über Dein B&B macht Lust auf den Züri-See…..

    Vielfältige herzliche Grüße aus Berlin!

  2. Petra sagt:

    Danke, Dagmar. Ich freue mich über Deine Resonanz … und auf weitere Beiträge zur gelebten Vielseitigkeit.

  3. […] langjährige Blogkollegin, Coach Petra Schuseil mit ihrem Blog   “Lebenstempo” schreibt aus der Schweiz einen spannenden Beitrag zur Frage der […]

  4. […] Ich hatte in diesem Moment übrigens die Assoziation zu Petra Schuseils Genius-Coaching. Petra hat sich übrigens auch an der Blog-Parade beteiligt, ihren Artikel finden Sie hier. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s