Sich selbst motivieren: 2. Mit kleinen Schritten zufrieden sein.

Selbstmotivation für Selbständige. Kennen Sie diese Augenblicke, in denen Sie das Gefühl haben, nichts gelingt? Kein Kunde mag Ihr besonderes Angebot buchen, das Telefon bleibt stundenlang still, Ihre Freunde sind auch alle beschäftigt, niemand hat Zeit. Sie haben das Gefühl, keinen Schritt weiter gekommen zu sein …

Für diese Momente empfehle ich eine Liste mit Fragen, die daran erinnern, dass auch kleine Ziele und kleine Schritte uns weiterbringen. Schön wäre, Sie definieren kleine Ziele und kleine Schritte pro Monat, pro Quartal … denn auch das hebt die Zufriedenheit und das Glücksgefühl.

Was war gut?

Was ist Ihnen gut gelungen? (Es muss nichts Besonderes sein, es kann auch ein gelungenes nachgekochtes Rezept sein, die Kindergeburtstagsparty … )

Wonach wird immer wieder nachgefragt?

Ihre innere Stimme, die Sie immer wieder warnt oder zögern lässt, für was ist sie gut?

Welche Kundenbeziehung hat sich nach Ihrem Sinn gut entwickelt?

Wie motivieren Sie sich selbst? Welche Frage fehlt hier? Schreiben Sie mit.

Bookmark and Share

Lesen Sie hier: 1. ein konkretes Ziel vor Augen haben

2 Responses to Sich selbst motivieren: 2. Mit kleinen Schritten zufrieden sein.

  1. Liebe Petra

    Ich finde deine oben aufgeworfenen Fragen sehr wichtig. Was ich immer meinen Klienten empfehle, wenn es scheinbar nicht weiter geht, ist das Folgende.

    Gehe in Gedanken zu den Momenten, die schön und erfolgreich in deinem Business waren. Mache dir bewusst, was du alles bisher schon geschafft hast.

    Und dann gehe in das Gefühl von Dankbarkeit für das alles. Nach dem Gesetz der Resonanz bist du damit sofort in einer hochschwingenden Energie und die Blockaden können sich wieder auflösen.

    Wichtig ist allerdings, die Dankbarkeit wirklich zu f ü h l e n! Kann unbedenklich öfter wiederholt werden. Hat nur positive Nebenwirkungen.

    Ausprobieren kostet nichts und die Wirkung ist verblüffend.

    alles Liebe
    Barbara

    • Hallo Barbara, danke für Deine Ergänzung, die ich wirklich sehr schätze. In besonderen schwierigen Zeiten empfiehlt es sich, sich täglich einen kurzen Moment daran zu erinnern, was heute gut gelungen ist. Es müssen nicht die großen Dinge sein …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s