Gut geklüngelt

Wie Sie wissen, hatten wir letzten Samstagnachmittag unsere „Klüngelveranstaltung“ mit Anni Hausladen im Presseclub Frankfurt. Übrigens eine sehr ansprechende Location für einen Teilnehmerkreis bis etwa 60 Personen! Es gab sehr viel positives Feedback für dieses schöne Ambiente nahe dem Römerberg.

50 Teilnehmerinnen waren gekommen, fast alle Frauen sind selbständig tätig.
Wir hörten Anni Hausladen aufmerksam zu, was Sie uns zum Thema Klüngeln erzählte.

Wie Sie vielleicht wissen, hatten wir die Referentin und Buchautorin Anni Hausladen aus Köln eingeladen, hier in Frankfurt einen Vortrag zu halten zum Thema „Klüngeln als Marketingstrategie“. Sie sagt lieber „klüngeln“ als „netzwerken“. Denn es geht um Menschen, die sich miteinander unterhalten bzw. in Kontakt treten. „Netzwerken“ oder „networken“ ist ihr zu technisch. Ich finde, das ist Geschmackssache. Anni Hausladen kommt aus Köln. Da hat das Wort „klüngeln“ wohl auch seinen Ursprung.

Wie steht es mit Ihnen und Ihrem Netzwerk? Netzwerken Sie gern? Oder haben Sie Skrupel? Kommen Sie schnell mit jemandem ins Gespräch? Beherrschen Sie die Regeln des Empfehlungsmarketings? Sie wissen sicherlich auch, dass die nächste neue berufliche Herausforderung oder ein neuer Auftrag meist über Empfehlungen zustande kommt. Wir haben gelernt, es geht um Geben und Nehmen.

Sie haben jemandem einen Gefallen erwiesen? Sie haben jemanden empfohlen oder einen Geschäftskontakt hergestellt?
Die Frage, die an dieser Stelle folgt: Hat man sich bei Ihnen dafür bedankt? Wir haben gelernt: Es bleibt ein ungutes Gefühl beim Gegenüber, falls man sich für einen erwiesenen Dienst nicht erkenntlich oder dankbar zeigt.

Oder anders herum gefragt: Haben Sie sich für einen Tipp bedankt, den man Ihnen hat zukommen lassen?

Die Idee eine Liste aufzustellen, finde ich dafür eine prima Gedankenstütze: Auf der einen Seite überlegen Sie:
Was haben Sie bei jemandem gut? Auf der anderen Seite steht: Wer hat etwas bei Ihnen gut? Fällt Ihnen hierzu etwas ein oder auf?

Was würde einer Geschäftskollegin gut gefallen, die Sie mit einem interessanten Menschen zusammen gebracht hat? Was glauben Sie? Wie gut kennen Sie sie? Fragen Sie konkret nach: „Ich würde mich gerne erkenntlich zeigen. Was würde Ihnen gefallen?“

Was wünschen Sie sich konkret als „Dankeschön“ für einen goldenen Tipp? Wissen Sie es? Werden Sie konkret! Sagen Sie, was Sie freuen würde. Besondere Schokolade, ein herbstlicher Blumenstrauß, ein Buch, eine Einladung zum Mittagessen?

Sie wollen mehr wissen? Dann empfehle ich Ihnen das neue Buch der Autorin. Hier ist der Link.
Erfolgreich klüngeln im neuen Job. Taschenbuch 8,95

Kann ich etwas für Sie tun?

Bookmark and Share

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s