Sonntags nie: Den Spätsommer genießen

Gestern abend fand im Rahmen des CoachingRaum Rhein-Main, den meine geschätzte Coach-Kollegin Nadine Reich mit mir ins Leben gerufen hat, ein Impulseabend zu den Sinnierkarten statt. Das Thema: Herz & Beruf. 10 Coach-Kolleginnen, die neugierig waren die Herz-Ebene kennenzulernen … alle waren wir uns einig: Die Pflege des Herzens fällt meist zu kurz aus. Es bleibt wenig Zeit, mal inne-zu-halten, hinzuspüren: Was ist jetzt dran? Was lasse ich zurück? Was beginne ich neu?

Einfach mal die Hand aufs Herz legen … tief ein- und ausatmen ein paar Züge … ruhiger werden. Daran musste ich denken, als ich heute mit dem Fahrrad unterwegs war. Zu was lädt dieser Spätsommer ein? Lassen Sie mein Herz sprechen:

Ich rieche die frisch gemähten Getreidefelder.

Ich sehe Stoppelfelder und runde Getreideballen. Kunst auf dem Getreidefeld.

Die Felder leuchten goldgelb.

Erdballen auf dem Weg. Stroh wirbelt in der Luft. Die Luft wiegt schwer von Staub und Stroh.

Pferde weiden. Storche rüsten sich zum Flug in den Süden.

Die warme Luft an meiner Haut …. hach. Es ist Spätsommer. Ich mag ihn festhalten.

Wie Sie wissen, leiste ich mir sonntags eine internetfreie Zeit. Ich wünsche einen schönen Spätsommersonntag. Ich werde im Garten einer Freundin zu finden sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s