Der Sprung in der Schüssel

blumenbeet2

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug. Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau war die andere jedoch immer nur noch halb voll. Zwei Jahre lang geschah dies täglich: die alte Frau brachte immer anderthalb Schüsseln Wasser mit nach Hause. Die makellose war natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht war.

 

Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sagte die Schüssel zu der alten Frau: „Ich schäme mich so wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg zu deinem Haus immer Wasser läuft.“ Die alte Frau lächelte. „Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht? Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers bewusst war. Nun gießt du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause laufen. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren.“

Jeder von uns hat seine ganz eigenen Macken und Fehler, aber es sind die Macken und Sprünge, die unser Leben so interessant und lohnenswert machen. Man sollte jede Person einfach so nehmen, wie sie ist und das Gute in ihr sehen.

 

Diese kleine reizende Geschichte hat mir gestern eine Freundin geschenkt. Sie schrieb weiter: Also, an all meine Freunde mit einem Sprung in der Schüssel, habt einen wundervollen Tag und vergesst nicht, den Duft der Blumen auf eurer Seite des Pfades zu genießen. Bleibt nichts mehr hinzuzufügen – außer, dass auf meiner Seite ganze Blumenmeere gedeihen!

 

Meiner Freundin schicke ich einen dicken Kuss über das weite chinesische Meer und Sie frage ich: Haben Sie auch einen Sprung in der Schüssel? Ich ganz bestimmt!

11 Responses to Der Sprung in der Schüssel

  1. […] fällt mir zuerst ein: Weniger ist mehr und ich verweise auf die schöne chinesische Geschichte “Der Sprung in der Schüssel”, die im vorangegangenen Artikel zu lesen […]

  2. Liebe Frau Schuseil,
    danke für diese Mut machende Geschichte.

  3. Friedrich und Gisela sagt:

    Liebe Frau Schuseil,

    eine wunderbare Geschichte. Besonders geeignet zur Einstimmung in die Gruppenarbeit des Jin Shin Jyutsu. Hat schon viele Freunde gefunden. Danke

    Herzlichst Friedrich W. Weber

    • Lieber Fritz Weber und Gisela, ist ja so nett, hier von Ihnen zu lesen. Ja diese chinesische Geschichte ist wirklich liebenswert. Bis bald. Ich freue mich auf daheim. Herzliche Grüße. Petra Schuseil

  4. Heike Tharun sagt:

    „Sprung in der Schüssel“ – da muss ich doch draufklicken. Wunderbare Geschichte! Herzlichen Glückwunsch zum heutigen Blog-Geburtstag mit sonnigen Grüßen aus Mainz am Rhein. Heike Tharun

  5. Hallo liebe Heike Tharun, guten Morgen, danke für die GLückwünsche und Ihr Dran-bleiben. Diese Geschichte hat es in sich. Yepp. Schöne Woche … in diesem Sinne 😉

  6. […] hat sie im Alltag der Alten wunderbares bewirkt. Das wird ihr erst nach langer Zeit klar. Die ausfühliche Geschichte lesen Sie hier im Lebenstempo-Blog Teilen Sie dies mit:FacebookE-MailTwitterGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies […]

  7. Ursula Döbert sagt:

    Liebe Frau Schuseil,
    schon lange lese ich immer einmal wieder in ihren Blog rein und bin immer begeistert und angeregt von der Vielfältigkeit ihrer Beiträge, immer ist etwas Schönes Anregendes dabei.
    Immer wieder verblüffend ist auch die Tatsache, dass einem immer das begegnend was man/frau gerade benötigt. So passt diese Geschichte gerade jetzt in mein Leben. Morgen werde ich sie auch vorlesen in meiner ersten Schnupperstunde „Gedächtnistraining“. Ich finde sie sehr geeignet, um zu vermitteln, was alles hängenbleibt und sogar sprießt, gedeiht und erfreut, wenn mal was verloren geht.
    Danke für die Anregungen.

    • Liebe Frau Döbert, das ist die schönste Motivation überhaupt für mich, wenn Sie schreiben „immer ist etwas Schönes Anregendes dabei“ 🙂 Freu! Bei Ihrer Schnupperstunde Gedächtnistraining wäre ich gerne dabei. Und wenn mal was verloren geht, dann kommt es zur rechten Zeit wieder, ist meine Erfahrung. Gutes Gelingen und viel Spaß morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s