Wendepunkt: Blog-Umzug

6. November 2012

Liebe Leserin, lieber Leser,

erinnern Sie sich: Vor über 4 Jahren habe ich hier auf diesem Blog begonnen zu schreiben. Die Webarchitektinnen Bettina Ramm und Dayana Lüdecke haben mit mir ein eigenes WordPress-Blog geschaffen. Ich ziehe um. Ziehen Sie mit?

Danke hier an dieser Stelle für Ihr Mitlesen und Folgen. Bleiben Sie weiter dran. Kommen Sie mit auf die andere Blog-Seite. Lesen Sie vor allem über die guten Gründe für ein eigenes WordPress-Blog. Seien Sie willkommen und klicken Sie hier zum Lebenstempo-Blog. Tschüss. Bis gleich.


Ein Blog. Um was geht’s eigentlich? Spurensuche.

1. November 2012

Wer keine Ausdauer hat bei Kleinigkeiten, dem misslingt der große Plan. (Altdeutsche Weisheit)

Die eine oder andere LeserIn weiß es schon. Parallel zu meinem Blog gestalte ich einen eigenen WordPress-Blog, der dann als eigene Domain auf http://www.lebenstempo-blog.de laufen wird. Hierbei unterstützen mich die Expertinnen Bettina Ramm und Dayana Lüdecke, die Web-Architektinnen nahe Berlin.

4 Jahre lief mein Blog hier bei “wordpress.com”. Ich habe in Hongkong damit angefangen um mich in den Sozialen Netzwerken zu bewegen. Ich wollte

- netzwerken
- schreiben
- Neues kennenlernen
- vom Home-Office rein ins Internet und mich zeigen
- Marketing betreiben für Lebenstempo-Coaching

Ich habe einfach los gelegt und mir nicht vorab überlegt, was ich mit meinem Blog wirklich bewirken will. Nun stelle ich allerdings fest, wie sehr es mich inspiriert ,mir die Fragen doch genauer zu stellen:

- Wer ist meine Zielgruppe? Für wen schreibe ich?
- Über welche Themen schreibe ich?
- Was sind die Inhalte?
- Welche Kategorien soll es geben? Den Rest des Beitrags lesen »


1. November. Zeit für ein neues Kalenderblatt. Welchen Kalender lieben Sie?

1. November 2012

Haben Sie auch Kalender in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Büro, die nicht nur an ihrer Wand hängen sondern an denen Sie hängen? Freuen Sie sich wie ich ungeduldig auf das neue Motiv, das jeden Monat neu aufgeschlagen wird? Heute stelle ich Ihnen meine beiden Lieblingskalender vor.

Dieser ist aus Hongkong. Sophie schickt ihn mir seitdem ich zurück bin. Also schon 3 Mal! Ich bin ihr so dankbar dafür. Welche eine Freude sie mir jedes Mal macht. Auf diesem Foto sehen wir Hongkong von oben. Wir sind mitten über Central, der City und sehen Admirality mit seinen Malls und 5-Stern-Hotels und links ein wenig vom Hongkong Park.

Der andere Kalender ist von Anna Kirsch, meiner Lehr-Coach. Sie hat nach ihrer erfolgreichen Zeit als Coach und Trainerin inzwischen in Irland Kunst studiert. Mit ihren Objekten und Exponaten unterstützt sie ein Projekt für mexikanische Straßenkinder (auf ihrer Homepage bei Perspective klicken). Dieser Kalender mit seinen so urigen Eindrücken von Mensch und Tier gehört ebenfalls zu meinen Lieblingen. Die Fotos sind in Irland entstanden.

Und welchen Kalender lieben Sie so?


In anderen Blogs mitgelesen

30. Oktober 2012

Zamyat M. Klein verrät Tipps, damit der Urlaub länger nachwirkt.

Gabriele Breuninger informiert in ihrem aktuellen Rundbrief über Buntes.

Der Voiceletter von Karin Halak: Ein Ausflug in die Atempädagogik

 


Über das Tempo

28. Oktober 2012

Drei verschiedene Dinge fallen mir hierzu jetzt ein bzw. zu:

Panthertigers Schreibmaschine schreibt über das Tempo und dass Sie meinen Blog am liebsten hat :-) Wie schön! Danke. Da bin ich mal gespannt ob mich Google auf diesen Artikel aufmerksam macht.

Im Schweizer Tagesanzeiger las ich über “die Bise”. Das ist ein kalter Nordwind, der schnell übers Land fegt und sich dann auch wieder auflöst.

Heute in der SonntagsFAZ wird Irene Rosenfeld, die Misses Milka, vorgestellt: Schnelligkeit ist ihr größte Tugend. Sie hat vor 3 Jahren auf dem World Business Forum in New York verkündet, dass es OK ist, sich schnell zu bewegen, auch wenn es einem nicht wohl dabei ist. “Im Nachhinein wirst Du Dir immer wünschen, Du hättest Dich schneller bewegt”.  Wie denken Sie?


Schnee in Richterswil

28. Oktober 2012

Schnee in Richterswil

Der Klimawandel ist also Schuld am Schnee. Die weiße Pracht Ende Oktober ist außergewöhnlich heißt es und kommt eher selten vor. Letzte Woche noch sind wir bei schönstem Sonnenschein im Kaffeehaus gesessen. Heute nun liegen wir gemütlich auf der Couch und lesen oder schreiben. In Frankfurt sind die ersten Marathonläufer ins Ziel gelaufen. Ich glaube bei Sonnenschein.  Und in ZÜrich wird gelesen. Und was treiben Sie so? Schönen Sonntag noch.


Wenn gegensätzliche Lebenstempowelten aufeinander prallen: Bleiben Sie neugierig.

25. Oktober 2012

Sie kennen das sicher auch: Sie freuen sich auf einen gemütlichen Abend mit dem Partner oder ein schönes Essen mit ihrer besten Freundin. Der eine kommt  von einer Dienstreise zurück oder direkt von seinem Büro aus der internationalen Businesswelt. Der andere hatte einen nicht ganz so turbulenten Home-Office-Tag oder hat sich um die Kids gekümmert. Beide hatten viel zu tun. Der eine hatte ein Meeting nach dem anderen, Telefonkonferenzen und eine unzählige Anzahl von E-Mails zu beantworten. Den anderen hat die kreative Aufgabe für einen Kunden beschäftigt. Er hat überlegt, gebrainstormt, strukturiert. Das Telefon war aus- und der Anrufbeantworter eingeschaltet. Oder Sie haben als Elternteil die Kinder von A nach B kutschiert, einen Geburtstagskuchen gebacken und die Hausaufgaben überwacht.

Der eine hat im übertragenen Sinn einen Speed von 100 Stundenkilometern. Der andere von Tempo 40.

Der Schnelle von den beiden ist zu erkennen an seinen fahrigen Gesten, seinen schnellen Sätzen, den Wörtern, die er benutzt: Schnell-schnell oder mal eben kurz. Er winkt die Servicekraft herbei und bestellt ungeduldig die Getränke.

Der Langsamere von den zweien ist zu erkennen an seinen besonnen Gesten, seinen eher langsam gesprochenen Sätzen und Pausen. Er studiert ggfs. auch länger die Speisenkarte und überlegt noch, was er bestellen mag.

Beide beginnen zu denken: Das habe ich mir aber anders vorgestellt heut Abend. Verdrehen schon innerlich die Augen. Sind genervt Den Rest des Beitrags lesen »


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.438 Followern an